Coxarthrose

Blöcke: ·

Fachgebiet: Orthopädie und Unfallchirurgie · Radiologie

Vorlesung: 03. May 2021 · Veröffentlicht: 03. Dez 2022

Inhalt

Die Coxarthrose ist eine degenerative, arthrotische Erkrankung des Hüftgelenkes, die sich in Schmerzen und Beschwerden im Leisten- sowie Hüftbereich kennzeichnet. Sie basiert auf einer fortschreitenden Schädigung des Knorpels und führt daher zum Verschleiß der Knorpeloberfläche zwischen Hüftpfanne und Hüftkopf. Nach Ausschöpfung aller konservativen Therapiemethoden entscheidet man sich in der Regel für eine operativ eingesetzte Hüfttotalendoprothese. Besonders in der präoperativen Planung, aber auch intraoperativ werden zunehmend neue Technologien wie künstliche Intelligenz und Robotics eingesetzt, um die Fehlerquelle möglichst gering zu halten und das Patienten-Outcome zu maximieren.

Weiterführende Links

Leitlinie Evidenz- und konsensbasierte Indikationskriterien zur Hüfttotalendoprothese bei Coxarthrose 

Hüftgelenk – Arthose und Arthritis

Quiz

Studierende der Pflichtlehrveranstaltung „Interdisziplinäre Fallkonferenzen“ des 5. Jahrs Humanmedizin können ihr Wissen bei freiwilligen Quizzes überprüfen und einzigartige Badges sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.